ISA – Architektur “out of the box”

Jede Unternehmens IT besitzt Architekturrichtlinien, definierte Verfahren und bevorzugte Technologien. Für konkrete IT Projekte wird i.d.R. dieses Portfolio als Basis genutzt, um eine bedarfsgerechte aber standardbasierte Architektur für das jeweilige Vorhaben zu definiere. Das Spektrum reicht dabei von umfassenden Architektur-Frameworks, über Pattern und Standardwarenkörbe bis hin zu einfachen Richtlinien auf Entwicklungsebene.

Eine zentrale Eigenschaft der ISA Modul Architektur ist es – sich nahtlos in jede bestehende Architektur einzufügen – ohne diese zu verändern oder zu etwas zu zwingen. ISA gelingt das, weil das Konzept “Modul” zum einen so universell ist, dass es nicht in Konflikt zu anderen Konzepten steht. Zum anderen weil das Modulkonzept gerade durch seinen hohen Allgemeinheitsgrad alle notwendigen Architekturfragen auch aus sich selbst heraus beantworten kann.

Auf diese Weise ist die ISA Modul Architektur sowohl eine vollständige “out of the box” Enterprise Architektur für Projekte auf der “grünen Wiese” – als auch ein architektonischer Bausteinkasten, dessen Elemente einzeln verwendet und kombiniert werden können – ohne bestehende Umgebungen verändern zu müssen.

Die folgende Tabelle zeigt grundlegende Fragestellungen, die in der Systementwicklung architektonisch beantwortet werden sollten – und welche universellen Antworten das ISA Modulkonzept darauf liefert.

Architekturfragen ohne ISA mit ISA ISA Antwort
Welche CS bzw. RPC Technologien werden benötigt QuestionMarkbw16x16 GreenHook16x16 Alle sind automatisch verfügbar
Welche Programmiertechnologien werden benötigt QuestionMarkbw16x16 GreenHook16x16 Standard Java
Wie sieht die grundlegende Projektstruktur aus QuestionMarkbw16x16 GreenHook16x16 Standard Java Projekt pro Modul
Wie sieht die SCM Struktur und Strategie aus QuestionMarkbw16x16 GreenHook16x16 Modulversionen
Wie ist der Build Prozess gestaltet QuestionMarkbw16x16 90% Standardskript pro Modul
Wie ist der Develop – Debug Zyklus gestaltet QuestionMarkbw16x16 GreenHook16x16 Standard Java
Wie ist der Test Prozess QuestionMarkbw16x16 50% Unittest pro Modul
Wie sieht die Softwareverteilung und der Betrieb aus QuestionMarkbw16x16 GreenHook16x16 Module im zentralen Repository
Wie sieht die Bibliotheksstruktur aus QuestionMarkbw16x16 GreenHook16x16 ein Modul ist eine Bibliothek
Wie werden Klassen auf Bibliotheken verteilt QuestionMarkbw16x16 GreenHook16x16 Modulklassen in Modulbibliothek
Wie werden Fremdbibliotheken eingebunden QuestionMarkbw16x16 GreenHook16x16 als eigenes Modul oder als Modullibrary
Wie werden Abhängigkeiten gehandhabt QuestionMarkbw16x16 GreenHook16x16 automatisch zur Laufzeit
Was wird wie versioniert QuestionMarkbw16x16 GreenHook16x16 Module mit [ma].[mi].[re]
Wie ist das grundlegende Anwendungsdesign QuestionMarkbw16x16 GreenHook16x16 modular
Was wird wie spezifiziert QuestionMarkbw16x16 GreenHook16x16 Module, ihre Anforderungen und Abhängigkeiten
(siehe Modulspezifikation)
Welche Schichten gibt es QuestionMarkbw16x16 GreenHook16x16 keine
Was sind die Gegenstände der Entwicklung QuestionMarkbw16x16 GreenHook16x16 Module
Welche Basisabstraktionen gibt es QuestionMarkbw16x16 GreenHook16x16 Modul bzw. Modulservice 3
Welche Integrationsschnittstellen gibt es QuestionMarkbw16x16 GreenHook16x16 Modul bzw. Modulservice
Wo werden Querschnittsfunktionalitäten realisiert QuestionMarkbw16x16 GreenHook16x16 in Modulen
Wie werden fachliche Anforderungen abgebildet QuestionMarkbw16x16 GreenHook16x16 in Modulen oder Regeln
Wie werden technische Anforderungen abgebildet QuestionMarkbw16x16 GreenHook16x16 in Modulen
Was sind die Gegenstände des Projektmanagements QuestionMarkbw16x16 GreenHook16x16 Module und deren Anforderungen
Was ist ein Changerequest QuestionMarkbw16x16 GreenHook16x16 Eine neue oder geänderte Anforderung und eine neue Modulversion
Wie sieht das Releasemanagement aus QuestionMarkbw16x16 GreenHook16x16 Konfiguration der benötigten Module
Was ist ein Releasewechsel QuestionMarkbw16x16 GreenHook16x16 Inbetriebnahme der entsprechenden Konfiguration

GreenHook16x16 bedeutet, dass die Fragestellung beantwortet ist.
QuestionMarkbw16x16 steht dafür, dass die Fragestellung einer individuellen Klärung und Beantwortung bedarf, wobei sie i.d.R. im Zusammenhang mit anderen Fragestellungen steht, die sich so in ihrer Konkretisierung individuell beeinflussen.
% Zahl bedeutet, dass die Fragestellung zum Teil beantwortet ist aber noch individueller Ergänzungen bedarf.